Leben ohne Chance? – Jetzt für Versorgung sorgen

Update: Dank großzügiger Aufnahmepatenschaften können nun alle fünf Hunde zu uns reisen. Wir möchten uns von Herzen bei all denen bedanken, die dies ermöglicht haben.

Seit vielen Jahren lebten diese Hunde schon in einem polnischen Shelter. Seit April 2018 lebten Bali, Benek, Pepe, und Psotka nun im Tierheim von Angelika in Polen – dort ist es besser als in dem riesigen Shelter, aber eine Chance auf ein neues Zuhause hatten sie auch dort nicht. Außerdem ist auch Angelikas Tierheim unbeheizt und kalt. Opa Dziadudek ist der fünfte Hund, der gerettet werden musste, er würde keinen weiteren Winter in Polen überleben! Wir holen nun alle fünf zu uns ins Tierheim ind die Wärme. Aber das bringt die nächste Herausforderung …

Update: Tierarztbesuch unserer 5 Polenhunde: Das Ergebnis:

Pepe hat einen Lidrandtumor, der auf seinem Auge reibt und entfernt werden muss.

Bei Hündin Psotka wurde ein auffälliges Herzgeräusch festgestellt.

Der kleine Dziadudek hat eine Gesichtsschwellung im rechten Kehlbereich. Für weitere Diagnostik wird er jedoch ein CT benötigen, das wir zeitnah in der Klinik veranlassen werden.

Hundeopa Bali hat ebenfalls eine große Umfangsvermehrung am Hoden, die unserer Einschätzung nach jedoch nicht akut ist, sodass wir dies in den kommenden Wochen angehen werden.

Bei Benek war soweit alles in Ordnung, abgesehen von etwas Zahnstein. Seine vier Hundekumpels benötigen jedoch dringend eine Zahnsanierung.

Wir suchen dringend Versorgungspaten

Die fünf Hunde werden jedoch auch bei uns eine Weile bleiben, bis sie ein neues Zuhause finden. Es ist wahrscheinlich, dass Tierarztkosten auf uns zukommen werden. Wir gehen davon aus, dass sie etwa 6 Monate bei uns bleiben werden, wobei wir mit monatlichen Kosten von etwa 150 Euro pro Hund rechnen. Das summiert sich auf insgesamt beeindruckende 750 Euro pro Monat und 4500 Euro für den Aufenthalt bei uns. Um diese Summe bewältigen zu können, sind wir auf die Unterstützung von Paten angewiesen, die durch einen monatlichen Beitrag für ihr Patenkind sorgen können. Selbstverständlich werden wir persönlich informieren, sobald das Patentier eine neue Familie gefunden hat. Paten haben auch die Möglichkeit, ihr Patentier zu besuchen.

SIE SCHAFFEN ES ZU UNS! Aber können wir sie versorgen?

Hier bekommen sie Wärme, Zuneigung und vielleicht eine Familie

Ausland Polen Hund Psotka Aufnahmepaten gesucht Hoffnung für Tiere

Hündin Psotka

Psotka ist eine mittelgroße, kastrierte Hündin, die im Jahr 2008 geboren wurde. Seit April 2018 befindet sie sich in Angelikas Tierheim in Polen, nachdem sie zuvor bereits in einem anderen Tierheim war. Anfangs ist sie etwas schüchtern und kennt keine Leine, aber sie ist sehr liebenswert und freundlich. Jetzt suchen wir noch Versorgungspaten für Psotka.

Update: Elke Strauß hat mit ihrer Spende dafür gesorgt, dass Psotka auch zu uns reisen darf. Vielen Dank. Nun suchen wir Dauerpaten für Oma Psotka, solange sie bei uns im Tierheim ist .

Katrin M. spendet 50 Euro monatlich für die Versrogung von Psotka. Vielen Dank. Jetzt fehlen noch 100 Euro.

Pepe aus Polen sucht ein Heim Hoffnung für Tiere

Rüde Pepe

Pepe ist ein großer, kastrierter Rüde, der im Jahr 2010 geboren wurde. Seit April 2018 lebt er in Angelikas Tierheim in Polen, nachdem er zuvor bereits in einem anderen Tierheim war. Pepe ist äußerst liebenswert und besonders kinderlieb. Leider hat er aufgrund von Arthrose inzwischen große Schwierigkeiten beim Laufen. Er muss raus aus der Kälte! Update: Ursula Bernhardt hat die Aufnahme-Patenschaft übernommen. Pepe darf zu uns kommen. Vielen Dank. Nun suchen wir noch Dauerpaten für ihn um seine Versorgung im Tierheim zu gewährleisten, bis er eine eigene Familie findet.

Opa Dziadudek

Dziadudek ist ein kleiner, kastrierter Rüde, der im Jahr 2009 geboren wurde. Seit September 2023 befindet er sich im Tierheim von Angelika in Polen. Er ist äußerst liebevoll und freundlich. Dziadudek wurde im Wald in einer Schlagfalle gefunden, bei der er sich Zehen an der Pfote brach. Mittlerweile ist alles gut verheilt, aber gelegentlich humpelt er noch. Update: Almuth-Bianca Schneider-Matson & Sarah Heerlein & Eva Buchert hat die Aufnahme-Patenschaft übernommen. Dziadudek darf zu uns kommen. Vielen Dank. Sarah H. spendet 30 Euro monatlich für die Versorgung von Duiaduedek. Jetzt fehlen noch 120 Euro – Wer wird Pate?

Benek Polenhund Hoffnung für Tiere

Rüde Benek

Benek ist ein großer, kastrierter Rüde, der im Jahr 2013 geboren wurde. Seit April 2018 lebt der 10-jährige Benek im Tierheim von Angelika in Polen, nachdem er zuvor bereits in einem anderen polnischen Tierheim war. Anfangs ist er etwas zurückhaltend, aber er ist sehr liebenswert und ruhig. Können wir jemanden finden, der ihm die Reise ins Glück finanziert und damit die Chance auf eine Familie in Deutschland?

Update: Benek darf reisen, Familie Welzel & Kerstin H. haben die Aufnahme-Patenschaft übernommen. Vielen Dank an Euch. Jetzt suchen wir Versorgungspaten!

Bali sucht Aufnahmepaten Polen Hund Tierheim Hoffnung für Tiere

Opa Bali

Opa Bali ist ein kleiner, kastrierter Rüde, der im Jahr 2006 geboren wurde. Seit April 2018 befindet er sich im Tierheim von Angelika in Polen, nachdem er zuvor bereits in einem anderen Tierheim war. Er ist äußerst liebevoll und besonders kinderlieb, wurde aber leider immer übersehen. Können wir jemanden finden, der ihm die Chance auf eine Reise in unser Tierheim nach Deutschland finanziert? Finden wir Dauerpaten, die seine Versorgung gewährleisten?

Jacqueline Röseberg hat mit Ihrer Spende dafür gesorgt, das Bali zu uns darf. Vielen Dank! Jetzt suchen wir noch Dauerpaten für ihn, damit er genug zu futtern bekommt :)

Wenn für einen Hund mehr Spenden eingehen, als für sein Ticket oder seine Versorgung benötigt werden, behalten wir uns das Recht vor, das überschüssige Geld zu nutzen, um einen anderen Hund zu retten.

Wir suchen dringend Versorgungspaten

Die fünf Hunde werden jedoch auch bei uns eine Weile bleiben, bis sie ein neues Zuhause finden. Es ist wahrscheinlich, dass Tierarztkosten auf uns zukommen werden. Wir gehen davon aus, dass sie etwa 6 Monate bei uns bleiben werden, wobei wir mit monatlichen Kosten von etwa 150 Euro pro Hund rechnen. Das summiert sich auf insgesamt beeindruckende 750 Euro pro Monat und 4500 Euro für den Aufenthalt bei uns. Um diese Summe bewältigen zu können, sind wir auf die Unterstützung von Paten angewiesen, die durch einen monatlichen Beitrag für ihr Patenkind sorgen können. Selbstverständlich werden wir persönlich informieren, sobald das Patentier eine neue Familie gefunden hat. Paten haben auch die Möglichkeit, ihr Patentier zu besuchen.

SIE SCHAFFEN ES ZU UNS! Aber können wir sie versorgen?

Hier bekommen sie Wärme, Zuneigung und vielleicht eine Familie

Ausland Polen Hund Psotka Aufnahmepaten gesucht Hoffnung für Tiere

Hündin Psotka

Psotka ist eine mittelgroße, kastrierte Hündin, die im Jahr 2008 geboren wurde. Seit April 2018 befindet sie sich in Angelikas Tierheim in Polen, nachdem sie zuvor bereits in einem anderen Tierheim war. Anfangs ist sie etwas schüchtern und kennt keine Leine, aber sie ist sehr liebenswert und freundlich. Jetzt suchen wir noch Versorgungspaten für Psotka.

Update: Elke Strauß hat mit ihrer Spende dafür gesorgt, dass Psotka auch zu uns reisen darf. Vielen Dank. Nun suchen wir Dauerpaten für Oma Psotka, solange sie bei uns im Tierheim ist .

Katrin M. spendet 50 Euro monatlich für die Versrogung von Psotka. Vielen Dank. Jetzt fehlen noch 100 Euro.

Pepe aus Polen sucht ein Heim Hoffnung für Tiere

Rüde Pepe

Pepe ist ein großer, kastrierter Rüde, der im Jahr 2010 geboren wurde. Seit April 2018 lebt er in Angelikas Tierheim in Polen, nachdem er zuvor bereits in einem anderen Tierheim war. Pepe ist äußerst liebenswert und besonders kinderlieb. Leider hat er aufgrund von Arthrose inzwischen große Schwierigkeiten beim Laufen. Er muss raus aus der Kälte! Update: Ursula Bernhardt hat die Aufnahme-Patenschaft übernommen. Pepe darf zu uns kommen. Vielen Dank. Nun suchen wir noch Dauerpaten für ihn um seine Versorgung im Tierheim zu gewährleisten, bis er eine eigene Familie findet.

Opa Dziadudek

Dziadudek ist ein kleiner, kastrierter Rüde, der im Jahr 2009 geboren wurde. Seit September 2023 befindet er sich im Tierheim von Angelika in Polen. Er ist äußerst liebevoll und freundlich. Dziadudek wurde im Wald in einer Schlagfalle gefunden, bei der er sich Zehen an der Pfote brach. Mittlerweile ist alles gut verheilt, aber gelegentlich humpelt er noch. Update: Almuth-Bianca Schneider-Matson & Sarah Heerlein & Eva Buchert hat die Aufnahme-Patenschaft übernommen. Dziadudek darf zu uns kommen. Vielen Dank. Sarah H. spendet 30 Euro monatlich für die Versorgung von Duiaduedek. Jetzt fehlen noch 120 Euro – Wer wird Pate?

Benek Polenhund Hoffnung für Tiere

Rüde Benek

Benek ist ein großer, kastrierter Rüde, der im Jahr 2013 geboren wurde. Seit April 2018 lebt der 10-jährige Benek im Tierheim von Angelika in Polen, nachdem er zuvor bereits in einem anderen polnischen Tierheim war. Anfangs ist er etwas zurückhaltend, aber er ist sehr liebenswert und ruhig. Können wir jemanden finden, der ihm die Reise ins Glück finanziert und damit die Chance auf eine Familie in Deutschland?

Update: Benek darf reisen, Familie Welzel & Kerstin Herklotz haben die Aufnahme-Patenschaft übernommen. Vielen Dank an Euch. Jetzt suchen wir Versorgungspaten!

Bali sucht Aufnahmepaten Polen Hund Tierheim Hoffnung für Tiere

Opa Bali

Opa Bali ist ein kleiner, kastrierter Rüde, der im Jahr 2006 geboren wurde. Seit April 2018 befindet er sich im Tierheim von Angelika in Polen, nachdem er zuvor bereits in einem anderen Tierheim war. Er ist äußerst liebevoll und besonders kinderlieb, wurde aber leider immer übersehen. Können wir jemanden finden, der ihm die Chance auf eine Reise in unser Tierheim nach Deutschland finanziert? Finden wir Dauerpaten, die seine Versorgung gewährleisten?

Jacqueline Röseberg hat mit Ihrer Spende dafür gesorgt, das Bali zu uns darf. Vielen Dank! Jetzt suchen wir noch Dauerpaten für ihn, damit er genug zu futtern bekommt :)

Wenn für einen Hund mehr Spenden eingehen, als für sein Ticket oder seine Versorgung benötigt werden, behalten wir uns das Recht vor, das überschüssige Geld zu nutzen, um einen anderen Hund zu retten.

Hilf uns, den Hunden eine Zukunft zu geben! Werde jetzt Versorgungspate!

Die fünf Hunde, die nun zu uns reisen dürfen, brauchen dringend deine Unterstützung. Sie werden eine Zeit lang bei uns bleiben, bis wir für sie ein liebevolles Zuhause finden können. Doch während dieser Zeit fallen Kosten an, vor allem für Tierarztbehandlungen. Wir schätzen, dass sie etwa 6 Monate bei uns bleiben werden, wobei die monatlichen Kosten für jede Fellnase auf ungefähr 150 Euro belaufen. Das summiert sich auf insgesamt beeindruckende 4500 Euro für den geschätzten Aufenthalt bei uns.

Um sicherzustellen, dass wir diese Kosten stemmen können und die Hunde bestmöglich versorgt sind, brauchen wir deine Hilfe. Werde jetzt Versorgungspate und unterstütze uns mit einem monatlichen Beitrag für dein Patenkind. Deine Spende ermöglicht es uns, den Hunden die nötige Pflege und medizinische Versorgung zukommen zu lassen, damit sie gesund und glücklich bleiben, bis sie in ein liebevolles Zuhause vermittelt werden können.

Als Versorgungspate wirst du regelmäßig über den Zustand deines Patentiers informiert und hast sogar die Möglichkeit, es zu besuchen. Jeder Beitrag zählt und macht einen großen Unterschied im Leben dieser Tiere.

Hilf uns, den Hunden eine Zukunft zu geben. Werde jetzt Versorgungspate und gib diesen wundervollen Seelen die Chance, ein neues Leben zu beginnen.

Jetzt Pate werden und Leben retten!

Können wir sie versorgen?

Aktuelle Neuigkeiten aus dem Tierheim

Aktuelles aus unserem Tierheim

  • Spazi in Rumänien

    Aufnahmepaten gesucht

    Wir möchten 3 Hunde aus Rumänien retten - wer kann helfen?

  • Katze Hilde, Zuhause gesucht, Hoffnung für Tiere

    Katze Hilde sucht ein Zuhause

    ~hat Interessenten~

  • Katze Kicia, Zuhause gesucht

    Katze Kicia hat ein Zuhause gefunden

    ~hat ein Zuhause gefunden~

  • Babykatzen suchen Start ins Leben Paten

    Start ins Leben Paten gesucht

    Unser Tierheim ist oft die letzte Hoffnung für viele hilflose Tierkinder, die ohne Mutter und in schlechtem Zustand gefunden werden. Wir kümmern uns um diese Babys, päppeln sie liebevoll auf und gewöhnen sie an soziale Interaktionen. Oft werden sie sogar von unseren Tierpflegern betreut, da sie rund um die Uhr Aufmerksamkeit und Pflege benötigen.