Steckbrief

Frieda

Rasse: Mischling
Geschlecht: weiblich
Geboren: 06.10.2022
Kastriert: ja
Im Tierheim seit: 16.01.2024
Schulterhöhe: 41 cm
Gechipt: ja
Gewicht: 13 kg
Herkunft: Rumänien

Frieda ist seit 48 Tagen bei uns im Tierheim.

TSV Hoffnung für Tiere Frieda
TSV Hoffnung für Tiere Frieda
TSV Hoffnung für Tiere Frieda
TSV Hoffnung für Tiere Frieda

Hündin Frieda sucht ein Zuhause

Die kleine Frieda hatte Glück im Unglück. Tierschützer wurden auf ein fürchterliches „Hundelager“ in Rumänien aufmerksam. Den Begriff Tierheim kann man dafür gewiss nicht verwenden. Zusammengepfercht mussten die Hunde ausharren, Futter gab es nur einmal in der Woche, einen Tierarzt hat dort noch niemand gesehen. Wir vermuten, dass die junge Hündin wegen der katastrophalen Bedingungen vor Ort auch ein Teil ihres rechten Ohrs verloren hat. Frieda wurde ausgewählt für einen freien Platz auf dem Transport und so kam sie nach Deutschland.

Als wir sie kennenlernten war Frieda ziemlich überwältigt von all den neuen Eindrücken. Sie traute sich gar nicht mit uns an der Leine zu gehen – vermutlich kennt dies auch gar nicht. Da Frieda, trotz ihrer schlimmen Erfahrungen, so offen und positiv ist, konnten wir sie einfach tragen. Man kann es gar nicht genug Wertschätzen wie unglaublich das ist, dass sie trotz allem ihr Vertrauen in Menschen nicht verloren hat.

Mittlerweile hat sich Frieda gut bei uns eingelebt. Sie geht selbstständig und angstfrei in geschlossene Räume, und kommt an der Leine auch langsam mit uns mit. Natürlich gibt es immernoch einige Dinge, die die schüchterne Hündin verunsichern. Sie versucht dann Abstand zu bekommen und geht geduckt. Im Kern ist Frieda absolut gutmütig und spielt auch ab und zu mit den anderen Hunden. Frieda ist bei uns stubenrein und hat bei uns noch nie gebellt.

Für Frieda wünschen wir uns ein liebevolles geduldiges Zuhause, wo sie in aller Ruhe die Regeln unseres Zusammenlebens lernen und dann ein glückliches Hundeleben führen kann.

Weitere kleine Hunde auf der Suche nach einem Zuhause

  • TSV Hoffnung für Tiere e.V. Mats

    Hund Mats sucht ein Zuhause

    So ein fröhlicher Hosenmatz ;) Er hat keine Berührungsängste mit fremden Personen, er sucht einfach die Nähe und möchte dann am liebsten auf den Schoß. Dabei verteilt er gern Küßchen. Seine zweite Leidenschaft ist Futter. Er riecht die Leckerlies schon meilenweit. Zum Üben ist dies natürlich wirklich zum Vorteil. Da lernt er gerne. Mats kann schon gut an der Leine laufen und ist artig stubenrein. Er wünscht sich so sehr ein warmes kuschliges Zuhause, wo er am besten immer einen Menschen um sich herum hat.

  • TSV Hoffnung für Tiere e.V. Bibi

    Hund Bibi sucht ein Zuhause

    Bibi, die polnische Junghündin, ist ein Sonnenschein. Anfangs zart zurückhaltend, taut sie schnell auf und flitzt in ihrem jugendlichen Eifer durch die Gegend. Bei uns spielt sie gern mit Mats, mit dem sie schon ihren Platz im polnischen Zwinger teilte. Manchmal, wenn wir sie an der Leine führen, hopst sie einfach freudig drauf los, ohne daran zu denken, dass wir am anderen Ende der Leine sind. Wer will es ihr verübeln? Sie hat so viel nachzuholen in ihren jungen Jahren und schließlich noch die ganze Welt zu erkunden. Und mal ehrlich:  Mit ihrem Welpengesicht möchte sie doch jeder nur liebhaben, beschützen und verwöhnen, oder?

  • TSV Hoffnung für Tiere Frieda

    Hund Frieda sucht ein Zuhause

    Mittlerweile hat sich Frieda gut bei uns eingelebt. Sie geht selbstständig und angstfrei in geschlossene Räume, und kommt an der Leine auch langsam mit uns mit. Natürlich gibt es immernoch einige Dinge, die die schüchterne Hündin verunsichern. Sie versucht dann Abstand zu bekommen und geht geduckt. Im Kern ist Frieda absolut gutmütig und spielt auch ab und zu mit den anderen Hunden. Frieda ist bei uns stubenrein und hat bei uns noch nie gebellt. Für Frieda wünschen wir uns ein liebevolles geduldiges Zuhause, wo sie in aller Ruhe die Regeln unseres Zusammenlebens lernen und dann ein glückliches Hundeleben führen kann.