Oreo

Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Geboren: 2019
Im Tierheim seit: 22.06.2021

Abgabekatze

 

Die schüchterne Katze Oreo ist nun mittlerweile schon über ein Jahr in unserem Tierheim. Geboren wurde sie auf einem Bauernhof und von dort aus an eine Familie verkauft. Diese wollten aus der bekennenden Freigängerkatze eine Wohnungskatze machen. Die Tatsache, das Oreo nun im Tierheim ist, zeugt vom Misserfolg dieses Unterfangens. Völlig entwurzelt fand sich die junge Katze in einer kleinen Wohnung wieder, wo ihr menschliche Nähe aufgezwungen wurde. Zudem brachte Oreo kaum einen Monat nach ihrem Umzug auch noch Jungtiere zur Welt. Der Natur folgend, wollte sich Oreo nach der Aufzucht der Kitten von ihren Jungtieren abnabeln und ihr Revier für sich allein beanspruchen. Das dies in einer Wohnung nicht möglich war, erschließt sich jedem. Die schwarz-weiße Mieze brauchte entsprechend lange, um sich mit dem Umzug im Tierheim zu arrangieren. Mittlerweile ist sie in unserem großen Katzenhaus untergebracht, wo sie nach Herzenslust rein und raus kann, wo ihr niemand Nähe aufzuwingt und sie dennoch immer ein volles Näpfchen findet. Oreo braucht lange, um sich einer Person zu öffnen und ihr Vertrauen entgegen zu bringen. Sie scheint jedoch Frauen mehr zugetan, als Männern. Wenn Oreo einmal Vertrauen gefasst hat, lässt sie sich streicheln und auch tragen. Im Tierheim hat sie keinerlei Probleme mit Artgenossen, schwärmte sogar für den ein oder anderen Kater. Bei uns ist Oreo stubenrein, geht aber lieber an der frischen Luft austreten. Wer möchte der lieben unauffälligen Katze endlich ein eigenes Zuhause geben, in entsprechend verkehrsarmer Gegend wo Oreo ihren Katzeninteressen nachgehen kann und trotzdem geliebt und umsorgt wird.