Bob
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Alter: unbekannt
Im Tierheim seit: 02.04.2019

Fundkatze

NOTFALL



Kater Bob hatte Glück im Unglück. Klapperdürr, total verfilzt, um Hilfe suchend lief er einer Freundin des Tierheims beinahe in das Auto. Sie erkannte den ernst der Lage und brachte den roten Kater in die Tierklinik. Lange hing sein Leben am seidenen Faden, doch Bob gab nicht auf. Fast einen Monat war er stationär, bis eine Diagnose und ein Therapieplan erstellt war. Bob litt unter massiver Schilddrüsenüberfunktion, Bluthochdruck, Leberwerterhöhung uvm. Doch Bob wollte leben! Dreimal täglich nimmt er artig seine Tabletten, macht jedes Näpfchen leer welches er bekommen kann und ist auch sonst ein sehr netter, zutraulicher Kater. Er genießt es, in den Armen der Menschen zu liegen, schmiegt sich richtig an. Wir haben leider zu wenig Zeit für diesen tapferen Kämpfer, so dass wir uns entschlossen haben, Bob allen Tierfreunden ans Herz zu legen. Wo ist der Mensch, der sich ganz diesem Kater widmet und ihn ein wenig verwöhnt? Bob wartet sehnsüchtig auf Zuwendung. Jedesmal wenn wir sein Zimmer betreten, kommt er miauend auf uns zu. Wenn wir ihn nicht hochheben, läuft er zum Futternapf und fängt an zu mümmeln, als wolle er sagen: "sieh doch, ich bin ganz lieb und fresse fein!" So ein gutes Kerlchen! Wir wünschen ihm viel mehr Liebe, als wir hier geben können.

Bob geht brav aufs Katzenklo. Seine Vorliebe sind eher harte Plätze, sehr kuschelig will es der Süße nicht. Wir wünschen uns für ihn ein Zuhause in reiner Wohnungshaltung und mit wenig Alleinsein. Bob kennt keine anderen Katzen, er kann aufgrund seiner massiven Krankheiten nicht geimpft werden. Wir möchten außerdem, dass der Kater weiterhin in der Tierklinik von Dr.Dziwok betreut wird. Somit vermitteln wir ihn nur in unserer Umgebung. Die Tabletten muss Bob sein Leben lang 3x am Tag zuverlässig einnehmen. Das dies nicht für jeden tierlieben Menschen zu realisieren geht, ist uns wohl bewusst. Wir suchen nun nach dem Zweibeiner, der genau zu Bob passt. Nicht umsonst heißt unser Verein "Hoffnung für Tiere".

Unser Tierschutzverein würde alle für Bob anfallenden Tierarztkosten lebenslang übernehmen!