Adabel

Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich
Geboren: ca. 01.02.2015
Kastriert: ja
Im Tierheim seit: 14.02.2019
Schulterhöhe: 44 cm
Gechipt: ja
Gewicht: 19,5 kg


Adabel kam aus der Smeura, dem größten Tierheim der Welt, zu uns. Er scheint nicht viel von der Zivilisation kennengelernt zu haben. Der arme Drops ist so gefangen in seiner Angst gegenüber allem Unbekannten, dass ein normaler Alltag mit ihm eine Herausforderung wird. Wir möchten es dennoch versuchen und gewöhnen Adabel langsam an Berührungen, an das Tragen des Brustgeschirres und das Laufen an der Leine. Der äußerst sensible Rüde soll die große Chance auf Vermittlung bekommen. Er kann ja nicht den Rest seines Lebens im Körbchen sitzen. Das ist leider der einzige Fleck auf der Welt, auf dem er sich wirklich sicher fühlt. Adabel ist ein zurückhaltender Hund, der das Geschehen lieber aus der Ferne beobachtet. Es wird ein langer Weg ins Glück, wir hoffen dennoch auf ein Happy End. Es wird vermutet, dass Adabel aufgrund eines Calciummangels in der frühen Welpenphase die Schiefstellung der Vorderbeine davon getragen hat.

Adabel ist stubenrein, sehr ruhig (bellt nie), sanftmütig zu Menschen, absolut verträglich mit allen Artgenossen und Katzen, bleibt mühelos allein... Eigentlich eine ganz feiner Rüde. Den Rest müssen wir üben. Der Anfang ist gemacht. Das Schlüsselwort heißt GEDULD.

 

Update: Wir konnten erste Erfolge bei Spaziergängen außerhalb des Tierheims verzeichnen. Es ist ihm noch sichtlich unangenehm im Mittelpunkt zu stehen. Allerdings folgt Adabel artig, kann sich dabei aber noch nicht wirklich entspannen. Es zeigt sich, dass er sich in solchen Situationen ganz gut an anderen ruhigen Hunden orientiert.

 

Update 25.06.2019: Adabel lahmte vorn rechts im Trab, daher besuchten wir mit ihm die Tierklinik. Das Röntgen ergab, dass der Rüde eine mittelgradige Arthrose sowie eine Kapselverdickung rechts hat, welches Folgen der Beinfehlstellung sind. Adabel bekommt nun eine Mittel gegen die Arthrose. bei Bedarf setzen wir auch Schmerzmittel ein. Lange Spaziergänge sind für den Süßen dauerhaft tabu.

Bekommt er trotzdem eine Chance auf Glücklichsein?

 

Adabel bei seiner Ankunft in unserem Tierheim:

 


    Adabel in Rumänien